Pressespiegel

In dieser Rubrik finden Sie eine Auswahl spannender und informativer Beiträge zum Thema Absturzsicherung. Lesen Sie viele Artikel in vollständiger Länge auf unserer Website oder auf der Seite der jeweiligen Fachzeitschrift.

21.01.2020

Anschlageinrichtungen digital dokumentiert (Der Zimmermann 01-02.2020)

"Die Dokumentation der Montage und der Wartung von Anschlageinrichtungen ist Pflicht. Jede Person, die sich daran sichern möchte, muss nachverfolgen können, wie, von wem und wann der Anschlagpunkt eingebaut und wann er das letzte Mal überprüft wurde. Digitale Möglich­keiten können die Erfassung der notwendigen Daten vereinfachen ..."

Zum Artikel
06.12.2019

Abgesichert ohne zusätzliche Auflast (dach+holzbau 08.2019)

"Der Anschlagpunkt „ABS-Lock OnTop Max“ lässt sich mit aufgeschweißten Bitumenbahnen auf dem Dach befestigen, das erspart zusätzliche Auflasten. Er besteht aus einem leichten Aluminiumrahmen, einer Stahlstütze und einem Dämpfer, der die im Falle eines Absturzes wirkenden Kräfte reduziert.

Weit vor den heute üblichen Forderungen nach einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung..."

Zum Artikel
30.08.2019

Digital, transparent, unkompliziert (GebäudeGrün 03.2019)

"Betriebe, bei denen die Installation von Anschlageinrichtungen zum Angebot gehört, wissen es längst: Die fest montierten Lösungen zur Sicherung von Dachwerkern gegen einen Absturz – etwa bei der regelmäßigen Grünpflege – müssen mindestens einmal in zwölf Monaten von einem Sachkundigen überprüft werden. Das Augenmerk liegt dabei etwa auf Verschleißerscheinungen, Schäden durch eine unsachgemäße Nutzung von Einzelanschlagpunkten oder einem zu starken Durchhang bei Seilsicherungssystemen. Besonders wichtig ..."

Zum Artikel
22.07.2019

Papier war gestern (KlempnerMagazin 05.2019)

"Die Montagedokumentation ist bei Absturzsicherungen Pflicht. Wer hierbei noch mit Papier und Stift arbeitet, verliert auf dem Dach und im Büro wertvolle Zeit.

Das Voranschreiten der Digitalisierung betrieblicher Abläufe erspart modern aufgestellten Unternehmen viel Zeit bei Tätigkeiten, die nicht direkt zu ihrem Handwerk gehören. Vor allem im Büro kann..."

Zum Artikel
24.06.2019

Auf den Untergrund kommt es an (dach+holzbau 04.2019)

"Anschlageinrichtungen gibt es heute für nahezu jeden Untergrund. Sorgfältige Tests und vorschriftsmäßige Zertifizierungen und Zulassungen gewährleisten einen zuverlässigen Halt – aber nur dann, wenn die Montageanleitung beachtet und das korrekte Befestigungsmittel verwendet wird.

Der Klassiker unter den Anseilmöglichkeiten für Dachdecker ist der Sicherheitsdachhaken. Er kombiniert einen Haken zum..."

Zum Artikel
07.05.2019

Dach-Check sorgt für Zusatzaufträge und bindet Kunden (DACH\LIVE 05.2019)

"Ein Dach-Check im Sinne der Wartung ist eine attraktive Dienstleistung. Dachdecker können Zusatzaufträge gewinnen und binden Kunden langfristig. Die Kontrolle der Gebäudehülle ist ein guter Grund, den Kunden regelmäßig aufs Dach zu steigen: Doch zudem müssen auch vorhandene Absturzsicherungen laut DGUV-Vorschrift regelmäßig überprüft werden."

Zum Artikel
24.04.2019

Ohne Dokumentation geht es nicht (DACH WAND 02.2019)

"Die Planung und Montage von Anschlageinrichtungen zur Befestigung der persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) gehört heute bei vielen Dachdeckern und Spenglern fest ins Portfolio. Welche Lösung dafür auch immer gewählt wird: Eine vollständige Dokumentation ist grundsätzlich Pflicht. Digitale Tools können den Schreibaufwand hier deutlich reduzieren
und sorgen für die Vollständigkeit der Unterlagen.

Dass die AUVA in der Schrift „Planungsgrundlagen von Anschlageinrichtungen auf Dächern“ neben..."

Zum Artikel
02.11.2018

Dacharbeit mit dem Handy in der Hand (dach+holzbau 07.2018)

"Die Monteure des Krefelder Unternehmens „Funk.tion“ benutzen ihr Smartphone unter anderem für die Wartung der Anschlageinrichtungen zum Schutz vor Abstürzen, genauer gesagt: für die Dokumentation der Wartung, denn die wird bei der Firma Funk.tion seit einiger Zeit komplett digital erstellt.

Seit 2016 ist Funk.tion Montagebau als Spezialist für die Montage von Absturzsicherungen auf dem Dach tätig. Das Unternehmen des Metallbaumeisters Denny Funk realisiert Projekte in jeder Größenordnung und greift auf langjährige Erfahrungen in dieser Branche zurück..."

Zum Artikel
keyboard_arrow_up