Grundkurs Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) - das Anwendertraining für Ihre Mitarbeitenden

Ein fehlerhafter Einsatz der Persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) kann fatale Folgen haben. Erleben Sie im Grundkurs PSAgA die Einsatzmöglichkeiten und deren Grenzen hautnah.

  • Wie funktionieren die einzelnen Bestandteile einer Absturzsicherung und wer ist für den korrekten Einsatz verantwortlich?
  • Weshalb wird PSAgA eingesetzt und wann gibt es andere Alternativen?
  • Warum braucht es ein Anwendertraining für den Einsatz der Persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz?
  • Wie oft muss PSAgA geprüft werden und wer darf diese Prüfungen durchführen?

Haben Sie sich diese Fragen auch schon gestellt? Während der eintägigen, praxisorientierten Ausbildung werden diese Fragen besprochen und Ihren Mitarbeitenden die korrekte Anwendung der PSAgA an verschiedenen Anlagen vermittelt.

Profitieren Sie von einem versierten Trainerteam welches über langjährige Erfahrung im Bereich Ausbildung Absturzsicherung verfügt. Im Trainingsgelände in Dättwil stehen ein Steildach mit verschiedenen Anschlagpunkten, ein Stahlbau mit Seilanlage, ein Leiteraufstieg mit einem Steigschutzsystem, sowie verschiedene Möglichkeiten für Rettungsübungen zur Verfügung. Alle Übungen können witterungsunabhängig ausgeführt werden.

Die ABS Absturzsicherung AG richtet sich nach den internationalen Standards. Das Schulungscenter in Baden sowie unser Trainerteam orientieren sich am DGUV Grundsatz 312-001: “Anforderungen an Ausbildende und Ausbildungsstätten zur Durchführung von Unterweisungen mit praktischen Übungen bei Benutzung von persönlichen Schutzausrüstungen gegen Absturz und Rettungsausrüstungen“.

Die Teilnehmenden des Kurses erhalten ein Zertifikat und gelten als ausgebildet, im Sinne von Art. 8 VUV, auf Basis des in der Ausbildung erworbenen Wissens.

Arbeiten mit Anseilschutz gelten als «Arbeiten mit besonderen Gefahren.» und fallen deshalb unter den Artikel 8 der Verordnung über die Verhütung von Unfällen und Berufskrankheiten (VUV): «Der Arbeitgeber darf Arbeiten mit besonderen Gefahren nur Arbeitnehmenden übertragen, die dafür entsprechend ausgebildet sind.»

Nächste Termine

02. September 2021  --> AUSGEBUCHT
15. September 2021  --> wenige Plätze verfügbar
6. Oktober 2021
28. Oktober 2021 --> AUSGEBUCHT
2. November 2021
10. November 2021
30. November 2021
9. Dezember 2021
14. Dezember 2021

Weitere Daten auf Anfrage möglich.

Kursinhalt: Therorie- & Praxisteil:

  • Gesetzliche Grundlagen in der Schweiz
  • Kräfte bei einem Sturz
  • Bestandteile der PSAgA
  • Anschlagpunkte fest und temporär
  • Revision und Lagerung
  • Auffanggurte anziehen und einstellen
  • Hängetest im Auffanggurt
  • Anwendung diverser Verbindungsmittel (Rückhalten, Positionieren, Auffangen, Vorsteigen)
  • Einfache Rettung nach unten, korrekte Lagerung,
  • 1. Hilfe auf Laienbasis
  • Hängeentlastung nach einem Sturz

 

Interesse geweckt?

Nutzen Sie für Informationen und Anfragen zu unseren Schulungen das Kontaktformular, vereinbaren Sie einen Rückruf oder rufen Sie uns einfach direkt an.

Rückruf-Service
close
Anmeldung für: Grundkurs PSAgA
close

Weitere Schulungen

In Zusammenarbeit mit der Firma Maltech AG wird neu ein zweitägiger Kombikurs durchgeführt. Die Schulung richtet sich an Personen, welche die Handhabung von Hubarbeitsbühnen nach VSAA und den korrekten Einsatz der PSAgA erlernen wollen.

Mit dem Besuch dieser Schulung erhalten Sie das nötige Fachwissen um ABS-Produkte gemäss den aktuellen gesetzlichen Grundlagen zu planen und zu dokumentieren.

Unterweisung der sicheren Anwendung von PSAgA (DGUV R 112-198)

keyboard_arrow_up